Man gönnt sich ja sonst nichts

Es gibt Wochenenden, an denen etwas viel Schach (und alles in diesem Umfeld) stattfindet.

Am Freitag abend hatten wir Jahreshauptversammlung, keine Wahlen, keine freien und zu besetztenden Funktionen; sollte rasch über die Bühne gehen, sollte man meinen. Um 23 Uhr beginnen wir damit, den Spielraum für die bayerischen Schnellschach-Mannschaftsmeisterschaften aufrüsten zu können:
- Tische aufbauen
- gefühlte tausende Stühle herbeikarren und stellen
- Spielmaterial aufbauen
tja, und die diversen Unterlagen vorbereiten: Mannschaftsmeldung, Ergebnismeldezettel, Damit uns unterwegs keiner verhungert haben wir mit dem Ristaurante eine schlanke, günstige Speisekarte (inkl. Lieferservice frei haus!) ausgehandelt, muss natürlich auch vervielfältigt werden, dann die Quittungen, zur Unterscheidung der Ligen Oberliga (in gelb) und Landesliga Süd (blau) farblich getrennt. Haben wir die Pokale mitgenommen, das Preisgeld, die Umschläge für das Preisgeld?

Wer will schon am Wochenende ausschlafen? Um 6 Uhr 15 stehe ich wieder auf der Matte: erstens muss ich für zu hause das Mittagessen vorkochen und zweitens muss ich für hungrige Schachspieler alle Zutaten für belegte Semmeln samt frischer Semmeln einkaufen. Danach zusammen mit Wolfgang 60 Semmeln schmieren, alles adrett herrichten und schon kann es mit der anmeldung losgehen.

Danach werden die Kilometer runtergerissen: Ergebnisse einsammeln, neue Paarungen auslegen, mal die Küche vertreten, mal den Schiri.

Wegen des hervorragenden Zeitmanagements spielt unsere Kreisliga-Mannschaft um 18 Uhr daheim, hoffentlich haben wir enigstens eine Liga bis dahin fertig, wir benötigen das Spielmaterial! Zwischendruch werde ich mal gefragt, ob ich evtl. für einen kurzfristig ausgefallen Spieler noch ab 18 Uhr ans Brett möchte , ach ja, um am Folgetag ist Mannschafts-Pokal. Da soll ich auch spielen. Wenigstens hat Fortuna ein Einsehen, das Losglück beschert uns im Mannschaftspokal ein Freilos.

Es ist ja erstaunlich, wie schnell sich ein Spiellokal nach der Siegerehrung leeren kann, auf einmal stehen wir zu viert im Chaos und müssen den Saal wieder komplett aufräumen. Glücklicherweise ist mein Sohn vorbeigekommen, so dass wir wenigstens zu viert sind. Dafür gings dann überraschend schnell.

Danke an alle Helfer vom SK Kriegshaber und danke an alle, die den Weg zu uns gefunden haben und das Turnier mitgespielt haben.

Nicht vergessen: Am selben Ortfindet am 3.10.2019 die schwäbische Schnellschach-EM 2019 statt!



Autor dieser Meldung:Eckhardt Frank
Aufrufe:Dieser Artikel wurde bisher 1941 Mal gelesen.
Terminvorschau:
Augsburger Schnellschach-EM, Turnier 1 von 3. Beginn 20 Uhr am Freitag, 21.08.2020

Augsburger Schnellschach-EM, Turnier 2 von 3. Beginn 20 Uhr am Freitag, 28.08.2020

Augsburger Schnellschach-EM, Turnier 3 von 3. Beginn 20 Uhr am Freitag, 04.09.2020

Jahreshauptversammlung am Freitag, 11.09.2020

Alle Saisontermine

Künftige Termine



Aktuelle Downloads:
Ausschreibung Augsburger Schnellschach-EM
(Dateigröße: 508.16 KB)

Partien des AWO 2019
(Dateigröße: 129.98 KB)

Satzung des Schachklub Kriegshaber
(Dateigröße: 162.05 KB)

Beitrittsformular Jugendliche
(Dateigröße: 92.43 KB)

Beitrittsformular Erwachsene
(Dateigröße: 91.84 KB)

SEPA-Lastschrift für Mitgliedsbeiträge
(Dateigröße: 95.79 KB)

   Datenschutz     |    Haftungsausschluß     |    Administration / Redaktionssystem     |    Impressum

Anzahl der Zugriffe seit 21.12.2008 um 18:46 Uhr: 590055

Powered by PHP 7.2