Neues Angebot: Ab sofort im Rahmen des Mittwochstranings regelmäßig Keizer-Turnier

Liebe Vereinskollegen,

 

da das Mittwochstraining zuletzt nicht mehr ganz so häufig besucht wurde wie zu Beginn, werde ich ab sofort ein neues Spielangebot einführen. Wer möchte, der kann nun mittwochs alternativ auch an einem Schnellschachturnier nach dem Keizer-System teilnehmen - ohne festen Rundenplan oder regelmäßige Spielverpflichtung!

Das Keizer-System

Keizer-System - was ist das? Nun, es handelt sich dabei um ein alternatives Turniersystem, das sich von den wesentlich bekannteren System wie Pokalturnier, Vollrunden- oder Schweizer System deutlich unterscheidet. Das wichtigste Merkmal besteht darin dass stets nur diejenigen gegeneinander gepaart werden, die an einem Spielabend auch tatsächlich anwesend sind. Einen festen, verbindlichen Spielplan gibt es nicht. Fehlende oder verhinderte Spieler werden nicht gepaart und müssen die versäumten Partien auch nicht nachholen.

Dies trägt der zu beobachtenden Realität in vielen Vereinen Rechnung, wo häufig an Spielabenden anberaumte Paarungen nicht zustandekommen, weil einer oder beide Gegner verhindert sind. Beim Keizer-System ist dies völlig egal; dort spielen eben stets nur die Anwesenden untereinander. Um das zu ermöglichen, gibt es einige gravierende Unterschiede zu Turnieren nach Schweizer System:

  • Die Auslosung der Spielpaarungen erfolgt hier stets erst unmittelbar vor Rundenbeginn anhand der anwesenden Spieler
  • anders als im CH-System können im Keizer-System durchaus dieselben Paarungen innerhalb eines Turniers mehrmals vorkommen
  • Die Farbverteilung erfolgt "fair" - Weiß bekommt derjenige, der es bislang seltener hatte; bei Gleichstand derjenige, der in der Tabelle weiter unten steht
  • bei ungerader Spielerzahl erhält stets der am schlechtesten platzierte anwesende Spieler das Freilos.
  • Es wird nach jeder Runde eine neue Rangliste nach sogenannten Keizer-Punkten errechnet; diese ist Grundlage für die Paarungen der folgenden Runde.

Das Berechnen der Keizer-Rangliste ist dabei nicht trivial und erfordert ein Turnierverwaltungsprogramm. Für die Praxis ist dies jedoch kein Problem, da ich nach jeder Runde die erforderlichen Berechnungen zuhause durchführen und die neue Rangliste dann online stellen kann. Die Paarungen selbst sind dann am folgenden Mittwoch anhand der aktuellen Keizer-Rangliste kinderleicht zu ermitteln: Es werden alle nicht Anwesenden herausgestrichen, und die Verbleibenden bilden dann jedesmal Spielpaarungen gemäß Rangliste von oben nach unten nach dem Muster 1 gegen 2, 3 gegen 4, 5 gegen 6 usw.

Weitere für das Keizer-System kennzeichnende Eigenschaften:

  • Auch abwesende Spieler können Punkte erhalten, wenn sie entschuldigt fehlen (dies entspricht einer Art Abwesenheitsremis, allerdings ist der Punktezuwachs dabei geringer als bei einem echten, gespielten Remis)
  • Es kann durchaus jemand dreimal hintereinander dieselbe Farbe bekommen
  • Man spielt stets gegen Gegner mit ähnlichem Tabellenstand, also in der Regel gegen annähernd gleich starke Gegner
  • Ein Sieg oder Remis erhöht den eigenen Punktestand deutlich
  • Ein Sieg gegen einen starken Gegner bringt mehr Keizer-Punkte als ein Sieg gegen jemanden vom Tabellenende

Dieses Turniersystem ist in Deutschland noch weitgehend unbekannt und wird nur selten praktiziert. Wegen des Hauptvorteils, dass es nämlich eine unregelmäßige Spielteilnahme problemlos ermöglicht, möchte ich es probeweise im Rahmen unserer Mittwochs-Spielabende einführen. Natürlich ist dies nur als Angebot gedacht. Eine Verpflichtung zur Teilnahme besteht nicht. Wer stattdessen lieber weiterhin Partieanalysen oder Taktiktraining machen oder sich in eine neue Eröffnung einarbeiten will, kann auch dies gerne tun.

Spielmodus:

  • Rundenzahl/Turnierdauer: Vorerst bis Ende des ersten Quartals 2020 (Ende März)
  • Beginn: Ab sofort, d.h. erstmals am Mittwoch, 06.11.2019
  • Bedenkzeit: Schnellpartien mit 15 min + 5 sec, Gesamtdauer also etwa 40 Minuten pro Ṕartie (bei 60 Zügen und vollem Bedenkzeitverbrauch). Nur eine Partie pro Abend.
  • Keine DWZ- oder ELO-Auswertung
  • Keine Start- oder Preisgelder
  • Ergebnismeldung: Zwingend spätestens am nächsten Tag an mich, damit ich die neue Keizer-Rangliste berechnen und veröffentlichen kann
  • Partiebeginn: jeweils mittwochs um 18.30 Uhr

Es ist keine Voranmeldung erforderlich. Spielwillige sollen einfach am Mittwoch rechtzeitig vor Beginn der Partien im Klub sein. Es können gerne und problemlos auch Gäste mitspielen.



Autor dieser Meldung:Lothar Weimer
Aufrufe:Dieser Artikel wurde bisher 63 Mal gelesen.
Terminvorschau:
Zollhauspokal 4. Runde, Beginn 20.15 Uhr am Freitag, 15.11.2019

Kreisliga 1: Kriegshaber III - Aichach I, Beginn 18 Uhr am Samstag, 16.11.2019

Schwäb. Jugend-MM U20 und U14, Runde 1 am Samstag, 16.11.2019

Schwäb. Schulschach-MM in Neu-Ulm am Mittwoch, 20.11.2019

Alle Saisontermine

Künftige Termine



Aktuelle Downloads:
Jahresspielplan 2019/2020
(Dateigröße: 101.29 KB)

Satzung des Schachklub Kriegshaber
(Dateigröße: 162.05 KB)

Beitrittsformular Jugendliche
(Dateigröße: 92.43 KB)

Ausschreibung Weihnachts-Open 2019
(Dateigröße: 535.59 KB)

Ausschreibung 51.Jahresblitzturnier des SK Kriegshaber
(Dateigröße: 470.02 KB)

Beitrittsformular Erwachsene
(Dateigröße: 91.84 KB)

Bücherliste Vereinsbibliothek (Exceldatei)
(Dateigröße: 23.11 KB)

SEPA-Lastschrift für Mitgliedsbeiträge
(Dateigröße: 95.79 KB)

   Datenschutz     |    Haftungsausschluß     |    Administration / Redaktionssystem     |    Impressum

Anzahl der Zugriffe seit 21.12.2008 um 18:46 Uhr: 534031

Powered by PHP 7.2