Starker Auftritt von Kriegshaber beim heutigen Rapid-Team-Turnier

Unser Klub trumpfte in der CLUB League beim April Rapid Team groß auf und schlitterte am Ende nur hauchdünn am Turniersieg vorbei...

Nach dem gewonnenen Testspiel gegen den SC Höchstadt a.d. Aisch tags zuvor wagte der SK Kriegshaber sich am 25. April 2020 auf dem Chess.com-Server erstmals in ein Mannschafts-Rapid-Turnier der dortigen CLUB League - und was soll ich sagen, um ein Haar hätten wir das Turnier sogar auf Anhieb gewonnen. Die Entscheidung fiel im letzten der drei Team-Matches, das der SC Leinfelden mit einer Mischung aus Dusel und Können ganz knapp für sich entscheiden konnte.

Im ersten Match, das um 19:00 Uhr startete, trafen wir auf die Mannschaft des französischen Schachklubs Boulogne sur mer. Die Franzosen brachten allerdings nur vier Spieler an die Bretter, während wir notfalls locker die doppelte Anzahl hätten ins Gefecht schicken können: Auf dem Server tummelten sich genügend unserer Mannen und standen rechtzeitig Gewehr bei Fuß auf Abruf bereit, falls sie gebraucht würden.

Hier das Endergebnis mit allen Einzelresultaten:

 

 
 (Team-Match gegen Boulogne sur mer)

Da doppelrundig gespielt wurde, waren acht Punkte zu vergeben. Am Ende fuhren wir einen nie gefährdeten, klaren 6:2 Sieg ein.

Kurz darauf ging es dann um 20:30 Uhr mit leicht veränderter Aufstellung ins zweite Team-Match, wo uns erneut der SC Höchstadt a.d. Aisch erwartete, den wir am Vorabend in dem erwähnten ersten Testspiel bereits einmal hatten niederringen können. Im Gegensatz zur ersten Runde wurde hier in voller Besetzung gespielt, d.h. an sechs Brettern, so dass insgesamt 12 Points zu ergattern waren. Mit der Erfahrung vom Vortag im Hinterkopf war ich umso überraschter, als ich sah, wie der Kampf sich zu einer immer einseitigeren Angelegenheit entwickelte und schließlich zu einem wahren Kantersieg für Kriegshaber wurde - ein Zähler nach dem anderen wurde für uns gutgeschrieben, bis es am Ende sage und schreibe 11:1 für uns lautete.

Auch hier will ich als gewissenhafter Chronist die Einzelresultate nicht schuldig bleiben:

 
 (Team-Match gegen Hoechstadt)

Nach solch einem Triumph kann man eigentlich gar nicht mehr anders, als vom Turniersieg zu träumen. Vor allem, da ich in den letzten Tagen auf dem Server mehrmals schon Meldungen gelesen hatte, dass schon viele versucht hätten, Höchstadt zu schlagen, es aber noch keinem gelungen sei. Und dann kommen wir und fegen eben dieses Team mit 11:1 von den Brettern. Was sollte da also noch schiefgehen?

Naja, was dann im letzten Match ab 22:00 Uhr gegen den SC Leinfelden tatsächlich schief ging, waren halt wie so oft tragische Einzelschicksale an diesem oder jenem Brett. Der Kampf gegen Leinfelden war richtig hart umkämpft und entsprechend spannend. Es waren auch zahlreiche Online-Kiebitze mit in jeder der Partien und fieberten für die eine oder andere Seite mit. Am Ende zogen wir ganz knapp den Kürzeren; so sah die Schlusstabelle dieses Matchs aus:

 
 (Team-Match gegen Leinfelden)

Es soll jetzt nicht wie Nachtarocken klingen, aber an Brett 1 zum Beispiel hatte unser Spitzenmann Thomas gegen einen 2300er (im Nahschach) in beiden Partien Gewinnstellung auf der Platte stehen, verbuchte aber am Ende daraus 0 aus 2; entsprechend geknickt war er dann auch nach dem Match. Oder nehmen wir Gabriel, der in der ersten Runde seinen Leinfeldener Gegner blitzsauber überspielte und auch das Endspiel richtig klasse behandelte, bis bei ihm die letzten wenigen Sekunden runterliefen. Er hackte schnell noch die letzte gegnerische Figur weg und hastete los, um mit K+T+L+B den blanken gegnerischen König mattzusetzen, jedoch...

 

 
 (Brett aus Sicht von Schwarz gesehen)

...mit nur noch 1,7 Sekunden auf der Uhr warf er hier den Zug Ta3-b3 aufs Brett, wonach der Server sofort gefühlskalt "remis durch Patt" verkündete. Auch das war also ein halber Punkt, den Leinfelden geschenkt erhielt, und der andernfalls in der Endabrechnung zu einem Gleichstand nach Brettpunkten geführt hätte.

Egal - vorbei, verweht, vergangen... Das Wichtigste ist doch: Es hat riesig Spaß gemacht, und was man überdies so an Hintergrundraunen und -kommentaren hört, ist der SK Kriegshaber gerade auf dem besten Wege, sich auf dem Chess.com-Server gehörig Respekt zu verschaffen!

Und das, liebe Vereinskollegen, ist allein euer Verdienst und eurem großartigen Engagement zu verdanken. Deshalb an dieser Stelle von mir noch einmal ausdrücklich ein großes Dankeschön an alle, die bisher bereit waren mitzuspielen und ihre freie Zeit zu investieren, um unseren Klub auf dem chess.com-Portal derart eindrucksvoll zu präsentieren! Es macht Spaß und erfüllt einen mit großer Befriedigung, Teil dieses Vereins sein zu dürfen. Bitte erhaltet euch diesen Idealismus auch weiterhin!

Wenn ihr mögt, dann hinterlasst doch in der Kommentarfunktion eine kurze Rückmeldung zu der Frage, ob wir auch künftig wieder an ähnlichen Turnieren teilnehmen sollen. Ich werde dann zusehen, dass ich wieder etwas Passendes an Land ziehe. Jetzt aber nächste Woche erstmal wieder business as usual mit unserem Mittwochsblitz sowie dem SKK-Rapid am Freitag - jour fixe wie immer um 20:15 Uhr.



Autor dieser Meldung:Lothar Weimer
Aufrufe:Dieser Artikel wurde bisher 68 Mal gelesen.


Kommentare zu dieser Meldung:

Name und ZeitpunktKommentar
Thomas schrieb am 26.04.2020 gegen 11:41 Uhr Ja, Lothar. Es hat riesig Spaß gemacht... Danke für Dein Engegement und Deine Organisation.
... und mir hat es ebenso wieder gezeigt, dass beim SK Kriegshaber und fast allen seiner Mitglieder ein ganz besonderer Spirit herrscht...
Thomas schrieb am 26.04.2020 gegen 11:43 Uhr Kurze Anmerkung noch zu meinen Partien: In meiner ersten Partie gegen Leinfelden hatte ich meinen taktisch wirklich bullenstarken Gegner tatsächlich überspielt (Stockfish zeigt +6 für mich an, als meine beiden Bauern bis a6 und b6 vorgerückt waren.)
Ein unglaublicher Fehler meinerseits hat mich dann um die Früchte einer - wie ich finde - sehr guten Partie gebracht.
Im zweiten Spiel dann, hat mein Konrahent von A - Z viel besser durchgeblickt als ich und ich habe folgerichtig verloren - obwohl ich hier zwischendurch auch auf +2 stand, aber absolut nicht verstanden habe, wie ich das verwerten hätte können (Stockfish wusste es, ich hatte es am Brett nicht mal geahnt).
Eckhardt schrieb am 26.04.2020 gegen 12:27 Uhr Den Dank an alle engagierten und mitfiebernden Vereinskollegen teile ich. Es ist mir aber auch wichtig darauf hinweisen, dass das alles nicht möglich wäre ohne einen so engagierten Spielleiter wie Lothar. Danke!
Gabriel schrieb am 27.04.2020 gegen 11:06 Uhr Vielen Dank für die Organisation Lothar. Solche Turniere machen sehr Spaß, also gerne mehr davon.
Nächstes Mal haben wir dann das Glück auch wieder auf unserer Seite :)


Ja, ich möchte zu diesem Artikel etwas sagen:
Hinweis:

Pflichtfelder für die Eingabe sind mit einem * gekennzeichnet. Aus Sicherheitsgründen sind englischsprachige Begriffe bei der Eingabe unzulässig, ebenso HTML - Tags, Emailadressen und Hyperlinks. Wir weisen darauf hin, dass die jeweilige IP-Adresse des Verfassers beim Erzeugen eines Kommentars mit protokolliert wird. Durch Nutzen der Kommentarfunktion erklären Sie sich hiermit einverstanden.
Name (max. 255 Zeichen): *
Kommentar (max. 1024 Zeichen): *
Mit dem Speichern der oben genannten Daten bin ich einverstanden: *
 
Terminvorschau:
Fischer-Schach (Chess960) auf chess.com, Beginn 20:15 Uhr am Montag, 01.06.2020

Mittwochsblitz auf chess.com, Beginn 20:15 Uhr am Mittwoch, 03.06.2020

SKK-Rapid No. 10 auf chess.com, Beginn 20:15 Uhr am Freitag, 05.06.2020

Teamkampf der Clubs League, Division A, Runde 3. Beginn 19:00 Uhr am Samstag, 06.06.2020

Alle Saisontermine

Künftige Termine



Aktuelle Downloads:
Jahresspielplan 2019/2020
(Dateigröße: 101.29 KB)

Partien des AWO 2019
(Dateigröße: 129.98 KB)

Satzung des Schachklub Kriegshaber
(Dateigröße: 162.05 KB)

Beitrittsformular Jugendliche
(Dateigröße: 92.43 KB)

Beitrittsformular Erwachsene
(Dateigröße: 91.84 KB)

Bücherliste Vereinsbibliothek (Exceldatei)
(Dateigröße: 23.11 KB)

SEPA-Lastschrift für Mitgliedsbeiträge
(Dateigröße: 95.79 KB)

   Datenschutz     |    Haftungsausschluß     |    Administration / Redaktionssystem     |    Impressum

Anzahl der Zugriffe seit 21.12.2008 um 18:46 Uhr: 576659

Powered by PHP 7.2