Schwäbische Schulschachmeisterschaften 2006

St.Stephan Augsburg

Der Tag auf der Schwäbischen Schul-Schach-Meisterschaft war ein voller Erfolg, auch wenn kein Titel für St. Stephan herausgesprungen ist. Aber ich habe richtig gemerkt, daß sie für mich gespielt haben - alle Anweisungen, z.B. kein Remis, sondern alles auskämpfen, wurden streng befolgt - und sie hatten das, was Du in Kriegshaber zur Zeit vermißt - Zitat Valeria: Hat es den einen Sinn dorthin zu fahren? -, nämlich das Auge des Tigers, den unbedingten Siegeswillen!! Die waren sogar so heiß, daß sie die beiden alten Hasen Julian Niedermayer und Valeria Ruskovski mit ihrer leidenschaft angesteckt haben. Natürlich mußten sie die Tatsache akzeptieren, daß die anderen allein aufgrund der Dauer ihrer Vereinszugehörigkeit über mehr Wissen verfügten, doch der Tenor war, daß bei entsprechendem Training und mit jeweils einer Eröffnung versehen, im kommenden Jahr furchtbar wüten würden. Und weißt Du was? ich glaube es ihnen sogar!!

Hier noch einpaar Einzelergebnisse mit Kurzkommentaren:
St. Stephan I in der WK III (92 und jünger); 9:5 Punkte :
1.Brett : Julian Niedermayer (96): War blendend aufgelegt und holte überragende 6/7!! Die einzige Niederlage rührte daher, daß er meinen Rat nicht befolgte und sich in der Eröffnungsphase vom Gegner zum Blitzen anstecken ließ.
2.Brett : Valeria Rusovski (92) : Sie baute sich strategisch gut auf, weshalb sie vollkommen ihre 5/7 verdient. Ihre Niederlage mit Mehrfigur im Spitzenspiel hat sie dermaßen geschockt, daß die folgende, vernichtende Niederlage in der darauffolgenden Begegnung als vollkommen normal angesehen werden muß - ich hatte mein Möglichstes getan, um sie wieder aufzubauen, doch in zwei Minuten kann auch ich keine Wunder vollbringen! Doch wie gesagt, sogar sie hat te sich von der Begeisterung der Schach-AGler anstecken lassen!! :)
3.Brett : Sebastian Deninger (92): Er ist erst seit sechs Wochen in meiner Schach-AG und hat mit 4/7 bei einem kampflosen eine ebenfalls sehr gute Leistung gezeigt. Dies vor allem deshalb, weil er doch sehr in den Eröffnungen zu leiden hatte. Dennoch war er nie versucht ein Remis anzubieten, wie er mir später mitteilte, hat ihm doch sein Coach versichert, daß die anderen in der Regel sich mehr auf die Eröffnungen stürzen und das Berechnen oder gar Verstehen eher vernachlässigen! +1 beim ersten Turnier war sein Lohn!!
4.Brett : Theiss Richard (93) : Sein Ergebnis mit 3/7 hat er sich selbst redlich erarbeitet, ist der doch erst einmal in der Schach-AG gewesen, hatte aber ebenso wie Sebastian sehr schwer mit den Eröffnungsproblemen zu kämpfen. Allerdings nahm auch er alle Tips dankbar an und auch sonst hielt er sich strickt an meine Anweisungen. Gute Voraussetzungen, um besser zu werden! ;-)

St. Stephan II in der WK III (92 und jünger) - die eigentlichen Helden; 4:10 Punkte
1.Brett : Dennis Klonnek (95) : Seit nunmehr vier Wochen in der Schach-AG und am Dienstag mit den anderen mit den ersten sechs (!!) Zügen des Damenbauernspiels, ohne Erklärungen des Plans (!!), vertraut gemacht, erwies er sich als ein charakterstarkes erstes Brett und holte wirklich starke 3,5/7 !! In den kommenden zwei Jahren werden er, Julian und Alex - wird gleich vorgestellt - in der WK IV, da wo sie eigentlich hingehören, Gegner und Betreuer reihenweise zum Weinen bringen. Ich bin zwar nicht so wie Du als Hellseher bei einer Bank engagiert, doch darauf gebe ich Dir mein Wort!
2.Brett : Theiss Alexander (96) : Wenn man den Begriff schachgeil benutzen möchte, so trifft er wohl auf diesen Jungen perfekt zu. Zwar holte er nach nur einwöchiger Schach-AG-Zugehörigkeit nur 2/7, doch ließ er NIE den Kopf hängen und kam nach jeder Niederlage und wollte wissen, was er hätte besser machen bzw. bestimmte Fehler vermeiden können! das ging sogar so weit, daß ich ihn in der pause förmlich dazu habe zwingen müssen, sich etwas zu erholen und wenigstens für kurze Zeit auf andere gedanken zu kommen. Was für ein Feuer!!
3.Brett : Peter Fomin (93) : Ein recht stiller, eher intovertierter Typ, mit dem ich erst einmal auf zwischenmenschlicher Basis werde arbeiten müssen, der sich leider noch zu sehr selber unter Druck setzt - habe den Eindruck, daß er mir etwas beweisen möchte. Trotzdem behielt er in den entscheiden den Kämpfen die Nerven und trug wesentlich zu den beiden Mannschaftssiegen bei. Da war auch mehr drin als die 3/7, die für das erste Mal auch schon recht gut sind.
4.Brett : Jona Kron (93) : Er war die tragische Figur des Turniers! Denn als ich ihn um kurz vor 8.30 Uhr vom Bahnhof aus anrief, wo er denn bleibe, da war er fast den Tränen nahe, hatte er sich doch so auf das Turnier gefreut - hatte mir vor Wochen als erster zugesagt!

Und das sind auch die Gründe, warum mir die 2.Mannschaft so imponiert hat. Nicht nur, daß sie zu Dritt haben spielen müssen,sie keine erfahrenen Vereinsspieler vorne dran hatten, überwiegend Spieler waren, die in dieser WK eigentlich nichts zu suchen hatten, den ständigen kritischen Blicken ihres Trainers ausgesetzt waren, der sich zudem regelmäßig Notizen zu den einzelnen Spielern machte, sondern sie hielten sich auch noch trotz der Nervosität des ersten Turniers an meine Anweisungen und gewannen gleich ZWEI Mal!! Das finde ich wirklich Klasse!!

Da ist eine gehörige Portion Stolz auf meine Recken dabei, außerdem möchte ich Dich mit einigen Namen und Charakteren vertraut machen, die bald in Schach ein Wörtchen mitreden werden.


Autor dieser Meldung:Aleksandar Vuckovic
Zuletzt geändert von: ALTDATENÜBERNAHME PROWIDE (am 05.12.2008)
Aufrufe:Dieser Artikel wurde bisher 337 Mal gelesen.
Terminvorschau:
Sommerschach-Miniturniere, Beginn 20:00 Uhr am Freitag, 26.07.2024

Sommerfest und Aufstellungssitzung am Samstag, 27.07.2024

Monatsblitz, Beginn 20:00 Uhr am Freitag, 02.08.2024

Aufbau für AFRO am Mittwoch, 07.08.2024

Alle Saisontermine

Künftige Termine




Aktuelle Downloads:
Alle Partien des AFRO-A 2023 (PGN-Format)
(Dateigröße: 218.92 KB)

Beitrittsformular Jugendliche
(Dateigröße: 92.43 KB)

Alle Partien des Augsburger Weihnachts-Opens 2023 im Format .pgn
(Dateigröße: 127.75 KB)

Satzung des Schachklubs Kriegshaber
(Dateigröße: 108.62 KB)

Alle Partien des AFRO-A 2022 (PGN-Format)
(Dateigröße: 211.47 KB)

Beitrittsformular Erwachsene
(Dateigröße: 91.84 KB)

SEPA-Lastschrift für Mitgliedsbeiträge
(Dateigröße: 95.79 KB)

Ausschreibung 100-Jahre Jubiläums-Schnellschachturnier
(Dateigröße: 134.31 KB)

   Datenschutz     |    Haftungsausschluß     |    Administration / Redaktionssystem     |    Impressum

Anzahl der Zugriffe seit 21.12.2008 um 18:46 Uhr: 848604

Powered by PHP 7.2