11. AFRO2004: IM Thomas Reich (Bayern München) mit 6,0 Punkten Erster

Dahinter ein Verfolgerfeld mit 8 Spielern und 5,5 Punkten

Mit einem fulminanten Zwischenspurt am 3.Turniertag und zwei Siegen gegen die bis dahin führende WGM Iweta Raziewicz und den frisch gekürten FM Gregory Pitl (Lokalmatador vom SK Göggingen 1908) setzte sich IM Thomas Reich an die Spitze, die er dann auch im letzten Spiel gegen den ehemaligen Fernschachweltmeister IM Mikhail Umansky mit einer Punkteteilung verteidigte.
Herausragend auch die Leitung zweier jugendlicher Spieler: Hannes Rau (Epplingen) war hinter Reich bester Verfolger und eroberte Platz 2; der 11-jährige Felix Graf vom Schachgymnasium Dresden zeigte das gesamte Turnier hindurch eine ausgezeichnete Leistung und fiel erst mit seiner Niederlage in der Schlußrunde etwas ab. Seine 4,0 Punkte und auch seine Spielanlage nötigten allgemeine Anerkennung ab.
Aus der Region sorgte der Königsbrunner Schwabenligaspieler Stefan Scherer (bisher noch ohne internationale Wertungszahl!) als Hecht im Karpfenteich für Furore und überraschte in diesem starken Feld mit Platz 5 viele Experten.
Augsburger Spieler hatten mit den Preisrängen nichts zu tun: der zweimalige AFRO-Gewinner Helmut Wolfsteiner (Schachklub Kriegshaber 1924), sein Vereinskollege Andreas Stör und Armin Wolf (TSV Haunstetten) hatten den einen oder anderen Punktverlust zu viel hinzunehmen.

Eine kleine Anekdote am Rande: Die U20-Jugendmannschaft (4 Spieler) des SV Puschendorf räumte mit 3 Preisen (1. und 2. JUgendpreis in der A-Gruppe für Moritz Lauer und Moritz Koch sowie 2. Damenplatz in der B-Gruppe für Stephanie Demel) sehr erfolgreich das Preistableau ab und versprachen, bald wiederzukommen...

Für Schachsportbegeisterte wurden etliche Leckerbissen geboten: In der Schlußrunde schnalzten viele Zuschauer die Zunge, als Gregory Pitl seine Dame opferte und in einem wahren Angriffswirbel seinen Gegner überspielte. Alle Runden sahen Partien, die bis zur letzten Minute ausgekämpft wurden; dabei schaffte Stefan Schork in der 6. Runde das Meisterstück, in den letzten Sekunden der Partie seinen Gegner in einer Zeitnotschlacht ohne Ende praktisch mitten auf dem Brett mattzusetzen.

Bemerkenswert, dass bei insgesamt 235 Teilnehmern 85 Kinder und Jugendliche waren und immerhin 23 Frauen und Mädchen teilnahmen. Neben Spitzenschach etabliert sich das Augsburger Friedensfest-Open auch mehr und mehr zu einer Breitensportveranstaltung, wo die Freude am Schachsport begeistert ausgelebt wird.

Ein ausführlicher Bericht sowie Photos sind demnächst auch auf der Homepage der Schachschule Erlangen zu finden: www.schachschule-erlangen.de

Liste aller Preisträger

Ergebnisse Runde 7 - Turnier: A

Ergebnisse Runde 7 - Turnier: B

Fortschrittstabelle - Turnier: A

Fortschrittstabelle - Turnier: B

Abschlußtabelle - Turnier: A

Abschlußtabelle - Turnier: B


Autor dieser Meldung:Eckhardt Frank
Zuletzt geändert von: ALTDATENÜBERNAHME PROWIDE (am 05.12.2008)
Aufrufe:Dieser Artikel wurde bisher 374 Mal gelesen.
Terminvorschau:
Sommerschach-Miniturniere, Beginn 20:00 Uhr am Freitag, 26.07.2024

Sommerfest und Aufstellungssitzung am Samstag, 27.07.2024

Monatsblitz, Beginn 20:00 Uhr am Freitag, 02.08.2024

Aufbau für AFRO am Mittwoch, 07.08.2024

Alle Saisontermine

Künftige Termine




Aktuelle Downloads:
Alle Partien des AFRO-A 2023 (PGN-Format)
(Dateigröße: 218.92 KB)

Beitrittsformular Jugendliche
(Dateigröße: 92.43 KB)

Alle Partien des Augsburger Weihnachts-Opens 2023 im Format .pgn
(Dateigröße: 127.75 KB)

Satzung des Schachklubs Kriegshaber
(Dateigröße: 108.62 KB)

Alle Partien des AFRO-A 2022 (PGN-Format)
(Dateigröße: 211.47 KB)

Beitrittsformular Erwachsene
(Dateigröße: 91.84 KB)

SEPA-Lastschrift für Mitgliedsbeiträge
(Dateigröße: 95.79 KB)

Ausschreibung 100-Jahre Jubiläums-Schnellschachturnier
(Dateigröße: 134.31 KB)

   Datenschutz     |    Haftungsausschluß     |    Administration / Redaktionssystem     |    Impressum

Anzahl der Zugriffe seit 21.12.2008 um 18:46 Uhr: 848600

Powered by PHP 7.2