Geschichte des SK Kriegshaber

Die erste Vereinsgründung (1924)

"Auf Veranlassung der Herrn Ludwig Braun, Georg Schilling und Uwe Egner kam am 4. Juli 1924 die Gründung des "Schachklub Kriegshaber" im Gerstmayer’schen Gasthaus abends 8 Uhr zustanden. Erschienen waren 16 Herren...". Mit diesen Worten beginnt das Protokoll der Gründungsversammlungdes Schachklubs Kriegshaber. Eine Kopie dieses handschriftlichen Protokolls hat Erich Bartel in unserer Festschrift "50 Jahre Schachklub Kriegshaber" veröffentlicht.

Dieses Jahr sind wir ein weiteres Vierteljahrhundert "älter" geworden, viele Veränderungen haben stattgefunden. Beispielsweise können wir inzwischen eigentlich zweimal "Geburtstag" feiern, denn wir haben eine zweite Vereinsgründung vorgenommen. Wie es damals halt üblich war, genügte ein Gründungsprotokoll und schon war man ein Verein. Dann ersuchte man in den diversen Verbänden um Aufnahme (dem wurde in der Regel stets entsprochen) und konnte am Spielbetrieb teilnehmen. Erst ein paar Freundschaftsspiele und dann Verbandsligaspiele. Rechtlich gesehen waren wir natürlich gar nix, rechtlich gesehen gab es uns nicht.

Das war natürlich noch nicht von so exorbitanter Bedeutung, solange wir mit einer Mannschaft auf einem Spielmaterial von etwa 12 Sätzen (mit Uhren, die älter als der Böhmerwald waren) herumkloppten und einem Cafehaus mehr ähnelten als einem Sportverein. Unser Jahresetat 1973 betrug ca. 650 DM und davon wurden 100 DM durch eine Spende unseres Schachfreundes Wilhelm Gnann bestritten.

Anerkennung der Gemeinnützigkeit

Mit der Aufnahme des Bayerischen Schachbundes in den Bayerischen Landessportverband kam zuerst das Problem der Gemeinnützigkeit: Um staatliche Zuschüsse und Spenden erhalten zu können, war der BLSV gezwungen, die Gemeinnützigkeit zu erlangen. Bei einem Verband wird die Gemeinnützigkeit nur erteilt, wenn sämtliche, dem Verband angeschlossenen Mitglieder (auf allen Ebenen) ebenfalls wieder als gemeinnützig anerkannt sind. Dazu brauchten wir dann eine Satzung, die mit dem Finanzamt Augsburg abzustimmen war und nach einigen Kontrollschleifen waren wir dann so gemein wie nützig. Seither müssen wir alle 2-3 Jahre einen Satz Formulare fürs Finanzamt ausfüllen und Kopien der Hauptversammlungsprotokolle vorbeischicken.
Damit waren wir gemeinnützig, aber im er noch keine juristische Peson, kein e.V.

Die zweite Vereinsgründung (1982): Eingetragener Verein

Als wir dann 1974 mit "Jugendarbeit" begannen und die Mannschaften erst auf 2, bald auf 3 anwuchsen, aber besonders als wir uns 1983 von den Pfarrheimen und Kneipen aufmachten zu einem eigenen Klubheim, war dieser Zustand vor allem haftungs- und mietrechtlich nicht mehr aufrechtzuerhalten. Der Verein mußte zu einer eigenständigen juristischen Person werden (also zu einem eingetragenen Verein), denn bis dahin sprach und haftete jede Einzelperson im Verein privat (ein Mietvertrag wäre dann z.B. nur als privater Mietvertrag mit einem Menschen möglich gewesen, nicht für den Verein).

Die Zeit drängte, denn wir hatten die Möglichkeit im alten Zollhaus in Kriegshaber Räume für uns anzumieten, also mußte eine außerordentliche Mitgliederversammlung als "Gründungsversammlung" einberufen werden. Seither ist der Verein "auch schon wer".

Nachdem unser Haushalt aus den Anfangszeiten (1924 50 Pfennig Jahresbeitrag, 1969 650 DM Jahreshaushalt, heute ein höherer vierstelliger Betrag) doch ordentlich angestiegen ist, wir auch Zuschüssen von Stadt Augsburg und Freistaat erhalten, müssen wir mit unseren Finanzen kontrolliert umgehen. Deswegen haben wir als Ergänzung zur Satzung als unser "neuestes Kind" seit 1998 eine Finanzordnung, um die sich Michael Voß große Verdienste für seine Vorarbeiten dazu erworben hat.

Für die vergleichsweise lange Zeit von über 90 Jahren gab es im Verhältnis gar nicht so viele verschiedene Vorstände beim SK Kriegshaber was auch für Kontinuität spricht.

Zu Teil 2 der Vereinsgeschichte

Terminvorschau:
SKK-Sommer-Rapidserie am Freitag, 23.08.2019

SKK-Sommer-Rapidserie am Freitag, 30.08.2019

Monatsblitz, Beginn 20.15 Uhr am Freitag, 06.09.2019

Lechhausen-Open, Beginn 19.30 Uhr am Freitag, 06.09.2019

Alle Saisontermine

Künftige Termine



Aktuelle Downloads:
Beitrittsformular Erwachsene
(Dateigröße: 91.84 KB)

Bücherliste Vereinsbibliothek
(Dateigröße: 272.5 KB)

SEPA-Lastschrift für Mitgliedsbeiträge
(Dateigröße: 95.79 KB)

Satzung des Schachklub Kriegshaber
(Dateigröße: 162.05 KB)

Beitrittsformular Jugendliche
(Dateigröße: 92.43 KB)

   Datenschutz     |    Haftungsausschluß     |    Administration / Redaktionssystem     |    Impressum

Anzahl der Zugriffe seit 21.12.2008 um 18:46 Uhr: 517817

Powered by PHP5